Weilheimer Hütte

Das Schutzhaus ist die höchstgelegene Hütte dieser Bergregion. Das Estergebirge ist eines der größten Karstgebiete in den Bayerischen Voralpen.

Die meisten Bergsteiger fahren an dem Gebirgszug vorbei, um sich weiter südlich im Karwendel und Wettersteingebirge ihre Hacken abzulaufen. Suchen Sie aber Ruhe und Abgeschiedenheit in wunderschöner Berglandschaft, dann sind Sie im Estergebirge genau richtig.

Im Jahr 2022 wird der Kauf einer Alphütte am Krottenkopfhütte 140 Jahre alt. Für 20,- Mark wurde sie am 03. September 1882 erworben.

Bereits 1883 erfolgte der Bau der 1. Unterkunftshütte  für 7 Personen. Einweihung der „1. Weilheimer Hütte“ war am 10. Juli 1883.

Nach der Zerstörung durch Schneedruck im Dezember 1883, gibt es 1884 einen 2. Neubau. Nun auch mit 3 Schlafplätzen für Damen und einem Notlager für 30 Personen im Dachgeschoss. Am 5. Juli 1884 wurde diese dann eröffnet.

2023 wird die 1. Hütte am Krottenkopf, die die Sektion gebaut hat also 140 Jahre alt..

Die Weilheimer Hütte ist mit dem mit dem neuen Gütesiegel „So schmecken die Berge“ ausgezeichnet. Auf Alpenvereinshütten mit dem Siegel kommen nur die besten Speisen und Getränke auf den Tisch. Der Großteil der Produkte stammt aus einem Umkreis von 50 Kilometern und möglichst aus ökologischer Berglandwirtschaft. Es gilt: so lokal und regional wie möglich.

Für Sie als Gast ergeben sich folgende Vorteile: natürliche Zutaten bringen echten Geschmack – Sie unterstützen die Hüttenwirte dabei, regional einzukaufen – Ihr Geld fließt direkt zum Erzeuger vor Ort.

Öffnungszeiten, Anreise und Zugänge

Die Hütte ist von Mitte Mai (Pfingsten) bis Mitte Oktober geöffnet. Sie können den Ausgangspunkt der Tour mit Bahn, Bus und PKW zu erreichen. Mit der Bahn von Garmisch-Partenkirchen, Oberau, Eschenlohe aus, mit dem Bus wie mit der Bahn über Krün, Wallgau, Farchant und mit dem PKW genau wie mit Bahn und Bus.

Zugänge:

  • Gipfelstation Wank-Bahn, 1780m – Esterbergalm, 1262m – Hütte; Gehzeit ca. 3 Stunden
  • Garmisch-Partenkirchen, 700m – Esterbergalm, 1262m – Hütte; Gehzeit ca. 4 Stunden
  • Oberau, 651m – Hütte; Gehzeit ca. 4 Stunden
  • Farchant, 671m – Hütte; Gehzeit ca. 4 Stunden
  • Eschenlohe, 625m – Pustertalalm – Hütte; Gehzeit ca. 5 Stunden
  • Wallgau, 868m – Neulänger Alm – Kühalpe – Hütte; Gehzeit ca. 5 Stunden
  • Krün, 875m – Hütte; Gehzeit ca. 5 Stunden

Tourenmöglichkeiten:

  • Krottenkopf, (2086m, ca. 30 Minuten Gehzeit)
  • Oberer Risskopf (2050m, ca. 15 Minuten Gehzeit)
  • Bischof (2033m, ca. 2,5 Stunden Gehzeit)
  • Hoher Fricken (1940m, ca. 1,5 Stunden Gehzeit)

Reservierung & Anfrage

Bitte beachten Sie, dass für Übernachtungen eine Anmeldung/Reservierung beim Hüttenwirt NUR telefonisch möglich sind. Um die Reservierung zu bestätigen ist eine Anzahlung an folgende Bankverbindung erforderlich.

Kontoinhaber: Dominik Reindl
IBAN: DE95 7039 0000 0003 2729 74

Ein Reservierung oder Anfrage über die Geschäftsstelle der Sektion Weilheim ist NICHT möglich.

Die Hütte ist unter +49 170 270 805 2 ganzjährig erreichbar (SMS und Email nicht möglich). Reservierungen sind vom 01. Januar bis zum Ende der Sommersaison ausschließlich unter dieser Telefonnummer möglich.

Technik und Ausstattung

3*EZ, 1*DZ, 1*4er-Zimmer; 3*12er-Matratzen-Lager; 1*5er-Matratzen-Lagern (Winterraum, mit AV-Schlüssel zugänglich). Stromgenerator mit Biodiesel-Antrieb, Solaranlage zur Stromerzeugung und Warmwasserbereitung, Windkraftanlage und biologische Kläranlage.

Übernachtungspreise

 AlterMitgliederNichtmitglieder
Lager0-60,- €5,- €
Lager7-186,- €13,- €
Lager19-258,- €20,- €
Lager26-999,- €21,- €
Mehrbett0-65,- €10,- €
Mehrbett7-1811,- €24,- €
Mehrbett19-2513,- €26,- €
Mehrbett26-9913,- €26,- €
1+2 Bett0-65,- €10,- €
1+2 Bett7-1811,- €24,- €
1+2 Bett19-2517,- €30,- €
1+2 Bett26-9917,- €30,- €

Hüttenwirt

Dominik Reindl
Kellerackerstr. 7
82467 Garmisch-Partenkirchen

Anfragen zur Weilheimer Hütte werden ausschließlich telefonisch beantwortet!

Impressionen von der Weilheimer Hütte

Bilder aus allen Jahreszeiten rund um unsere Sektionshütte im Estergebirge